· 

STOPP DER TIERQUÄLEREI

Von einer Tierschützerin darauf aufmerksam gemacht, haben wir recherchiert und sind zum Schluss gekommen, dass hier dringender Handlungsbedarf besteht. Seit Jahren wird der Tiermarkt in Reconvillier grösser und das Handling gerät den Organisatoren offensichtlich aus den Händen.

In Anbetracht dessen, dass es hier nicht um Waren, sondern um Lebenwesen geht, muss diesem Treiben Einhalt geboten werden. Deshalb starten wir eine Petition welche verlangt, dass der Markt «FOIRE DE CHAINDON» verboten wird und erst dann wieder realisiert werden darf, wenn die vom Kanton auferlegten strengen Auflagen nachweislich erfüllt sind.

 

Unterstützen Sie dieses Anliegen? Dann machen Sie den ersten Schritt und unterzeichnen Sie unsere Petition. Vielen Dank.

Unterschriften in Papierform sammeln

Klicken Sie hier, um einen Unterschriftenbogen als PDF herunterzuladen und in beliebiger Anzahl ausdrucken. Den Bogen mit den Unterschriften können Sie eingescannt als PDF direkt über diesen Link  hochladen. Alternativ können Sie Ihre ausgefüllten Unterschriftenbögen bis am 17. Dezember 2018 auch an unsere Postanschrift senden.

Ist dieser Artikel lesenswert?


Kommentar schreiben

Kommentare: 46
  • #1

    Lisa (Mittwoch, 19 September 2018 14:41)

    Was gibt uns das Recht so mit Tieren umzugehen!!

  • #2

    Maya (Mittwoch, 19 September 2018 15:04)

    Tiere auf einem Markt in dieser Form zu verkaufen ist respektlos und muss aufhören!

  • #3

    renate (Mittwoch, 19 September 2018 15:27)

    dieses und alle anderen tierquälereien vom degenerieten individuum (mensch) müssen gestopt werden.....

  • #4

    jutta marx (Mittwoch, 19 September 2018 15:32)

    Das ist einfach nur Tierquälerei

  • #5

    Verena Blumer (Mittwoch, 19 September 2018 16:19)

    Unfassbar was wir den Tieren antun !! Dss muss gestoppt werden !!
    Eine furchtbare Tierquälerei !!

  • #6

    Helena Zaugg Wildi (Mittwoch, 19 September 2018 17:48)

    Unverständlich, dass diese Tierquälerei trotz existierender Gesetzt weiter betrieben werden kann. Es herrscht Handlungsbedarf. Die Würde aller Lebewesen muss gewahrt werden.

  • #7

    Irene (Mittwoch, 19 September 2018 17:58)

    Leute die so mit Tieren umgehen sollten ebenfalls in Käfigen eingepfercht und ausgestellt werden‼️‼️‼️

  • #8

    Häusler Josette (Mittwoch, 19 September 2018 18:30)

    Ich bin schockiert, wie brutal mit Tieren umgegangen wird!!!

  • #9

    Veronica Klauser (Mittwoch, 19 September 2018 22:46)

    Wie mit Tiere umgegangen wird, zeigt das Niveau einer Kultur. Das hier ist tiefstes Mittelalter - doch damals hatten die Menschen noch mehr Respekt vor der Natur und ihren Bewohnern.

  • #10

    Andrea Rieger (Mittwoch, 19 September 2018 23:53)

    Stoppen! Jetzt!

  • #11

    andreas pfäffli (Donnerstag, 20 September 2018 06:04)

    Tiere haben auch rechte!!!.

  • #12

    Gaby (Donnerstag, 20 September 2018 11:23)

    Kenne jemanden der den Hund gequält hat jetzt mag er die Männer nicht mehr und macht auch auf Schutzhund. Es kommt immer irgendwie zurück .

  • #13

    Irene Staub (Freitag, 21 September 2018 09:38)

    Tiere können sich selbst nicht wehren deshalb braucht es engagierte Menschen, welche sich für ihr Recht einsetzen

  • #14

    Valerie (Samstag, 22 September 2018 19:17)

    Einfach nur traurig, was Tiere wegen uns Menschen ertragen müssen :-(

  • #15

    Elke Briese (Sonntag, 23 September 2018 08:44)

    Tiere denken, fühlen, leiden und auch Glück empfinden!!
    Tierleid darf nicht sein!!
    Die Welt ist schöner, wenn auch die Tiere glücklich sind!

  • #16

    Daniel Küchler (Sonntag, 23 September 2018)

    in der heutigen zeit ist die traurigkeit gross,wie die tiere behandelt werden.
    das zeigt immernoch ,dass das tier nur eine sache ist und nicht wie es sein sollte ein lebeweswen

  • #17

    Werner Widmer (Donnerstag, 27 September 2018)

    Tierquälerei ist bezeichnend für den Charakter den Menschen.

  • #18

    susanne graser (Montag, 08 Oktober 2018 11:32)

    ich fordere Rechte für Tiere!

  • #19

    Charles Béguin (Montag, 08 Oktober 2018 11:43)

    Wieder einmal: der Mensch ist das schlimmste Tier.

  • #20

    Claudia Alraun (Montag, 08 Oktober 2018 11:45)

    Der Mensch:
    Herzlos
    Hirnlos
    Korrupt
    Narzisst

  • #21

    lorena wehrli (Montag, 08 Oktober 2018 11:57)

    wenn jemand aus so einer Haltung ein Tier kauft ,sage ich nur ziemlich kaputt sein geist, kein Mitgefühl ,nein danke, mit so menschen muss ich leben auf unserem planet ,,,,

  • #22

    Gantner Susanne (Montag, 08 Oktober 2018 12:01)

    Unmöglich, solche Zustände zu dulden!

  • #23

    Evelyn Mandolini (Montag, 08 Oktober 2018 12:09)

    Das darf nicht mehr geduldet werden Tiere als Ware zu behandeln!!!

  • #24

    Claudia Gutersohn (Montag, 08 Oktober 2018 12:19)

    Tiere sollten angemessen mit respekt behandelt werden.

  • #25

    Anja Hallermann (Montag, 08 Oktober 2018 12:27)

    Die Größe einer Nation und ihren moralischer Fortschritt kann man danach beurteilen
    wie sie mit den Tieren umgehen. Mahatma Ghandi

  • #26

    Maya Conoci (Montag, 08 Oktober 2018 12:34)

    Behandle andere Lebewesen so, wie du selber behandelt werden möchtest! ist doch eigentlich ganz einfach!

  • #27

    J.bergamin (Montag, 08 Oktober 2018 12:34)

    Solange es menschen gibt ,werden tiere auch misshandelt,es gibt immer sadisten/queler und die ,die es nicht besser wissen,hier in europa gibt es organisationen die ein auge darauf haben wasmit den tieren passiert,und je nach dem auch handeln können,aber was ist mit den ländern wie china/südamerika etc.dort wo der grossteil der menschen eine andere weltanschauung haben und die tiere nicht als lebewesen achten?oder pharmakonzernen,es ist ein fass ohne boden,und ich bin froh das ich wenigstens einen kleinen teil dazu beitragen kann das es den tieren besser geht

  • #28

    Sylvia Emmering (Montag, 08 Oktober 2018 12:37)

    Tiere sind Lebewesen mit Gefühlen, wie der Mensch. Er kann sich wehren - Tiere nicht. Diese Tierquälerei muss endlich aufhören!!!

  • #29

    PETER WALDER (Montag, 08 Oktober 2018 12:37)

    EINFACH HERZLOS - WAS IST DER MENSCH DOCH FÜR EIN ECKEL - ICH SCHÄME MICH -

  • #30

    Ruth Gloor (Montag, 08 Oktober 2018 12:44)

    Tu den Mund auf für die Stummen!!!

  • #31

    K. Werner (Montag, 08 Oktober 2018 12:55)

    Ich selbst finde es schon schlimm genug, dass man Enten so einpfercht. Deshalb unterschreibe ich auch die Petition. Ich bezweifele aber, dass aufgrund dieses Bildes die Behörden tätig werden. Ich hoffe es gibt noch weitere Bilder und Aussagen, die dies untermauern. Dennoch, protestieren, protestieren und nochmal protestieren.

  • #32

    Ingrid Steinlechner (Montag, 08 Oktober 2018 13:04)

    Es ist einfach unerträglich, wie der Mensch mit seinen Mitgeschöpfen umgeht und wieviel Qual und Elend er den unschuldigen Tieren antut.

  • #33

    Gabi. E. (Montag, 08 Oktober 2018 13:45)

    Gerne unterstütze ich euch mit einer Unterschrift - leider ist das sehr umständlich zu handhaben...

  • #34

    Sylvia Müller (Montag, 08 Oktober 2018 14:15)

    Stop der Tierquälerei!

  • #35

    caro (Montag, 08 Oktober 2018 16:11)

    wollte unterschreiben via mobile. geht nicht. :-((

  • #36

    Wehring (Montag, 08 Oktober 2018 16:36)

    Meine Mutter hat uns immer gepredigt: Quäle nie zum Spass ein Tier, denn es fühlt den Schmerz wie wir.
    Kann mich aber des Gedanken nicht erwähren, diese Leute auch mal einzupferchen in einen kleinen Käfig

  • #37

    Gabi Principe (Montag, 08 Oktober 2018 18:03)

    Es kann kein Recht und keine Begründung geben, die es rechtfertigt, dass ein Mensch
    ein Tier quälen darf. Was sind das nur für kranke Hirne, die keine Hemmung davor haben.

  • #38

    Jasmin (Montag, 08 Oktober 2018)

    Tierquäler gehört endlich das Handwerk gelegt.
    Ich fordere, das Tiere endlich einen "menschlichen" Stellenwert bekommen ♥️

  • #39

    Corinna Lippmann (Montag, 08 Oktober 2018 21:13)

    Ehrfurcht vor dem Leben, Albert Schweitzer hat das zu seinem Lebensinhalt gemacht. Alle Lebewesen haben ein Recht des verantwortungsvollen Umgangs. Tierquälerei ist eine Schande und sollte von allen Menschen verurteilt werden.

  • #40

    Anna Möslacher (Montag, 08 Oktober 2018 21:19)

    Im Quälhof in Hefenhofen leben die Tiere unter schlimmen Bedingungen . Besonders Kleintiere werden unter schlimmen Bedingungen aufbewahrt . Die Tiere gehören alle Beschlagnamt und der Hefenhofen geschlossen.

  • #41

    Suzana Zefi (Dienstag, 09 Oktober 2018 08:21)

    Ein wesentlicher Satz in diesem Artikel ist: „Tierquäler müssen verfolgt und bestraft werden...“ .... weil sie weiter quälen, auch wenn wir sie dabei nicht sehen, so wie auf dem Markt. Das OK solcher „Veranstaltungen“ muss Anzeige erstatten. Platzverweis genügt nicht.

  • #42

    Yvonne Tschofen (Dienstag, 09 Oktober 2018 15:07)

    Wann wird endlich das Gesetz geändert, so dass die Tierquäler ihre gerechten Strafen kriegen.
    Sowas muss viel schneller gestoppt werden!!!!

  • #43

    Reto (Dienstag, 09 Oktober 2018 19:09)

    kein kommentar

  • #44

    Esther Vetter (Dienstag, 09 Oktober 2018 20:42)

    Was sind das für Menschen, die einem hilflosen Lebewesen so viel Leid zufügen. Denken die nie daran, dass auch ein Tier Schmerz empfindet.

  • #45

    Andrea Ackermann (Mittwoch, 10 Oktober 2018 09:44)

    Tierschutz Gesetzt ist nach wie vor ein Toter Buchstabe. Man erinnere sich an Ulrich Kesselring. Wie lange hat der VGT darum gekämpft, dass er ein Tierhalteverbot bekommt. Wie lange wurde aufgedeckt usw. über 10 Jahre ging das so. Fährt man aber mit dem Auto zu schnell, hohe Busse und Führerausweis entzug. Da handelt man sehr schnell. Es geht da ja auch nicht um Tiere, die wie man immer wieder feststellt, nicht als fühlende Lebewesen betrachtet.
    Solange der Mensch denkt, dass Tiere nicht fühlen können,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können

  • #46

    Lügenmedienstop (Samstag, 27 Oktober 2018 16:23)

    Tötet Tiere= Fördere Kriege und Leid!
    Der Zusammenhang von Tierleid und Kriegen, ist auf einer Linie. Hören wir auf Tiere zu Töten, hören wir auch auf uns gegenseitig zu Töten!
    Ich fresse schon 10 jahren kein Fleisch! Du?