Petition «Rettet die Pferde vor Ulrich K.» / Beantwortung

Heute erhielten wir die Antwort auf die am 7. August 2017 eingereichte Petition an Regierungsrat Walter Schönholzer. Inhaltlich bestätigt Schönholzer den Erhalt der Unterschriften und hält fest, dass das von uns formulierte Petitionsanliegen mit der Beschlagnahmung der Tiere umgesetzt sei.

 

Richterweise hält der Regierungsrat auch fest, dass der Fall damit längst nicht erledigt sei. Dabei zielt er auf die eingesetzte Untersuchungskommission, welche den Fall chronologisch darstellen und allfällige Fehler im Vollzug des Tierschutzgesetzes aufzeigen soll. Da diese Kommission nicht die strafrechtlichen Aspekte untersucht und beurteilt, sieht Schönholzer «dieser sachlichen Untersuchung mit Interesse entgegen.»

 

 

«Brennpunkt Schweiz» und mittlerweile über 3'300 Petitionsteilnehmer interessieren sich viel mehr dafür, ob und wann Regierungsrat Schönholzer endlich Profil zeigt, Verantwortung übernimmt und den fehlbaren Kantonstierarzt Witzig von seinem Amt entfernt. Denn solange dies nicht geschieht, betreibt Schönholzer Täterschutz und macht sich mitverantwortlich für das Leid, welches den Tieren von Ulrich K. widerfahren ist. Falls Sie noch nicht unterzeichnet haben und dies gerne tun möchten, führt Sie dieser Link direkt zur Petition. Besten Dank für Ihre Unterstützung.

 

Für alle 17'113 Unterstützerinnen und Unterstützer unserer Petition «Rettet die Pferde vor Ulrich K.» hier der Wortlaut seines Schreibens, welches uns heute erreicht hat: